Die hohe Geschwindigkeit, bei der das Mischgut durch Reibung ohne äußere Wärmezufuhr aufgeheizt wird, ist Grundlage des neuen Horizontalmischers „KINEMAT“ im Hause GRIESER und dient zum Agglomerieren, Compoundieren, Plastifizieren und Aufschmelzen von thermoplastischen Granulaten und Pulvern.

Die Arbeitsschritte „Füllen“, „Mischen“ und „Austragen“ des KINEMATs sind vollständig automatisieret, wobei dieser Zyklus in wenigen Sekunden durchlaufen wird.

Das vorgewogene Material im Vorratstrichter wird hierbei über eine vollautomatische Klappe der Förderschnecke zugeführt, die es wiederum in den Mischtrog einleitet. Die schnell umlaufenden Mischarme der horizontal gelagerten Mischwelle erzeugen eine rotierende Ringschicht des Produkts an der Troginnenwand, die mit zunehmender Mischdauerdauer plastifiziert. » Den gesamten Artikel lesen' />

Grieser Maschinenbau- und Service GmbH

Der Spezialist für Misch- und Mahltechnik

Chemiestraße 19 – 21
68623 Lampertheim

Telefon: +49 (0) 62 06 / 94 46 – 0
Telefax: +49 (0) 62 06 / 94 46-99

Der Spezialist für Misch- und Mahltechnik

KINEMAT – Eine Investition die sich rentiert

GRIESER Agglomerator KinematDie hohe Geschwindigkeit, bei der das Mischgut durch Reibung ohne äußere Wärmezufuhr aufgeheizt wird, ist Grundlage des neuen Horizontalmischers „KINEMAT“ im Hause GRIESER und dient zum Agglomerieren, Compoundieren, Plastifizieren und Aufschmelzen von thermoplastischen Granulaten und Pulvern.

Die Arbeitsschritte „Füllen“, „Mischen“ und „Austragen“ des KINEMATs sind vollständig automatisieret, wobei dieser Zyklus in wenigen Sekunden durchlaufen wird.

Das vorgewogene Material im Vorratstrichter wird hierbei über eine vollautomatische Klappe der Förderschnecke zugeführt, die es wiederum in den Mischtrog einleitet. Die schnell umlaufenden Mischarme der horizontal gelagerten Mischwelle erzeugen eine rotierende Ringschicht des Produkts an der Troginnenwand, die mit zunehmender Mischdauerdauer plastifiziert. Der Austrag erfolgt ebenso vollautomatisch durch Öffnen einer Klappe am Boden des Mischtroges, wobei das Agglomerat fliehkraftbedingt ausgeschleudert wird.

Das Agglomerat kann nun direkt einem Extruder, einer Schmelzpumpe, einem Kalander-System bzw. einer Formpresse zugeführt werden oder es dient als Basiskomponente zum weiteren Zumischen von Zuschlagsstoffen in einem geeigneten Vertikalkneter.