Grieser Maschinenbau- und Service GmbH

Der Spezialist für Misch- und Mahltechnik

Chemiestraße 19 – 21
68623 Lampertheim

Telefon: +49 (0) 62 06 / 94 46 – 0
Telefax: +49 (0) 62 06 / 94 46-99

Mehrwellenmischer für stationäre Behälter

Einsatzbereich

Das derzeit modernste Verfahren für die Herstellung von Kleb- und Dichtstoffen sowie anderen pastösen Produkten.

Eigenschaften

Ein langsam laufender Wand- und Bodenabstreifer führt den anderen Mischorganen kontinuierlich das Mischprodukt in tangentialer Richtung zu und dient gleichzeitig als Austragshilfe. In den meisten Fällen sorgt eine separate Schnecke für die vertikale, großvolumige Durchmischung und eine separate, schnelllaufende Welle mit einer oder mehreren Dissolverscheiben für die notwendige Dispergierleistung.

Stationäre Behälter für vorwiegend automatisiert ablaufende Ansatzgrößen kommen überwiegend von 1500 Litern bis hin zu 20 m3 zum Einsatz:

Typ Stationärer Behälter (Liter) Schnell- Läufer (kW) Langsam- Läufer (kW) Abstreifer (kW)
M3-1500 1.500 37 22,0 11,0
M3-2000 2.000 45 22,0 11,0
M3-2500 2.500 55 22,0 11,0
M3-3000 3000 75 30,0 15,0
M3-3500 3.500 75 30,0 22,0
M3-4000 4.000 75 37,0 30,0
M3-4500 4.500 90 37,0 30,0
M3-5000 5.000 110 37,0 30,0
M3-5500 5.500 110 37,0 30,0
M3-6000 6.000 110 37,0 30,0
M3-7000 7.000 132 37,0 30,0
M3-8000 8.000 132 37,0 30,0
M3-9000 9.000 160 37,0 30,0
M3-10000 10.000 160 37,0 30,0
M3-15000 15.000 200 45,0 37,0
M3-20000 20.000 250 45,0 37,0

Ausführungsvarianten:

  • Mehrere Mischwerkzeuge auf einer Welle möglich
  • Antriebsleistung je nach Produkteigenschaften und Ansatzgröße
  • Abnehmbare, geteilte Rührwelle
  • Wahlweiser Mischwellen Rechts- / Linkslauf
  • Vakuumausführung mit Vakuumanlage und Vakuumregelung
  • Zweiarmiger Wandabstreifer
  • Behältermaße je nach Anforderung
  • Druckbehälter nach AD2000, DGRL, ASME
  • Zufuhr- und Ablass-Stutzen wahlweise platzierbar
  • Mannloch / Serviceöffnungen
  • Automatische Behälterreinigungssysteme
  • Heizschlangen, Doppelmantel und/oder Doppelboden
  • Auf Füßen oder Pratzen zum Einhängen in eine Bühne
  • Gesamte Maschine auf Wägezellen
  • Feststoffeintrag unterhalb Produktspiegels mittels Vakuumeinsaugung
  • FDA, GMP oder SIL konformes Design
  • Explosionsschutz nach ATEX 94/9/EG
  • Digitale Druck-, Temperatur-, Drehzahl- und/oder Leistungsanzeige
  • Automatische Drehzahlrückregelung
  • Sauerstoffmessung bzw. Gas-Mess-Systeme
  • Durchfluss- und Füllstandsmessung sowie -Überwachung
  • Festverdrahtete Relaissteuerung (VPS), Kompakt-Controller oder Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS)
  • Mischsequenzautomatik mit variabler Zeit, Drehzahl und Vakuumvorgabe
  • Rezeptverwaltung und Dosiersteuerung
  • Chargenbezogene Protokollierung der Betriebs-, Prozess- und Produktionsdaten
  • Touchscreen-Bedienpanel mit Prozessvisualisierung
  • Fernwartung und Ferndiagnose