Unse­re Produkte

Maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen für indi­vi­du­el­le Anforderungen.

Die Lösung Ihrer Mischauf­ga­be ist unser Ziel: Wir ent­wi­ckeln, fer­ti­gen, ver­trei­ben und war­ten Maschi­nen zum Mischen, Rüh­ren, Kne­ten und Abfül­len. Für effi­zi­en­te Pro­zes­se in Ihrer Pro­duk­ti­on. Als Ihr zuver­läs­si­ger Part­ner set­zen wir die Anfor­de­run­gen für viel­fäl­ti­ge Anwen­dungs­be­rei­che erfolg­reich um.

Von dünn­flüs­si­gen bis extrem hoch­vis­ko­sen Pro­duk­ten – ob in der Bau­bran­che, der Kos­me­tik oder Che­mie: Bei uns fin­den Sie höchs­te Qua­li­tät und her­aus­ra­gen­den Ser­vice. Dies ist die Basis für unse­re Posi­ti­on als ein füh­ren­der Her­stel­ler von ver­fah­rens­tech­ni­schen Maschi­nen und Apparaten.

Pla­ne­ten­mi­scher

  • Mit 2 Mischwerkzeugen
  • Mit 3 Mischwerkzeugen
  • Pla­ne­ten­dis­sol­ver

Als leis­tungs­star­ker Ver­ti­kalkne­ter ist unser Pla­ne­ten­mi­scher her­vor­ra­gend geeig­net zur Ver­ar­bei­tung von hoch­vis­ko­sen bis plas­ti­schen Mas­sen. Damit ist er ide­al für die Pro­duk­ti­on von Kleb- und Dicht­stof­fen, Spach­tel- und Beschich­tungs­mas­sen, Sili­ko­nen, Gum­mi, Sal­ben, Abform- und Füll­mas­sen. Das rotie­ren­de Misch­werk­zeug nach dem Pla­ne­ten­prin­zip, ver­bun­den mit dem Abstrei­fer, ver­mei­det tote Zonen bzw. Nes­ter­bil­dung im Misch­raum. Da die Maschi­nen auch unter Vaku­um pro­du­zie­ren kön­nen, ist eine her­vor­ra­gen­de Pro­dukt­qua­li­tät gesichert. 
Mehr anzei­gen…
Die Aus­füh­rung gibt es mit zwei oder drei Flü­­gel- oder Wen­del­misch­werk­zeu­gen und/oder Abstrei­fer. Beim Mischen über­la­gern die Pla­ne­ten­mi­scher zwei Dreh­be­we­gun­gen und gleich­zei­tig bewe­gen sich die Misch­werk­zeu­ge auf einer Kreis­bahn um sich selbst. Dadurch wird eine gleich­mä­ßi­ge, voll­stän­di­ge Durch­mi­schung des Misch­guts im Rühr­be­häl­ter sichergestellt. 
ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosives ab.
Zwei Misch­werk­zeu­ge wer­den zum Mischen hoch­vis­ko­ser Stof­fe benö­tigt und drei Misch­werk­zeu­ge zum Kne­ten pastö­ser Medi­en bzw. zur Ent­gasung. Pla­ne­ten­dis­sol­ver sind in der Lage dünn­flüs­si­ge Pro­duk­te zu ver­ar­bei­ten, was ein schnel­le­res Ein­ar­bei­ten und Disper­gie­ren von Füll­stof­fen ermög­licht. Durch wei­te­re Kom­bi­na­tio­nen, zum Bei­spiel mit einem But­­ter­­fly-Misch­­wer­k­­zeug, kön­nen auch dünn­flüs­si­ge bis hoch­vis­ko­se Pro­duk­te bei gleich­zei­ti­ger feins­ter Disper­gie­rung ein­ge­ar­bei­tet wer­den.

In Vol­l­e­del­stahl­aus­füh­rung ist der Vaku­um­pla­ne­ten­mi­scher aber auch für die Lebens­mit­tel­in­dus­trie geeig­net, zum Bei­spiel zum scho­nen­den Mischen von Salaten.

Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt ist der nach­hal­ti­ge Pro­zess: Da der Pla­ne­ten­mi­scher für den Ein­satz von Wech­sel­be­häl­tern kon­zi­piert ist, ermög­licht er auch in Kom­bi­na­ti­on mit einer Aus­press­vor­rich­tung eine rück­stands­freie Entleerung.

Dis­sol­ver

  • Wand-Dis­sol­ver
  • Stand-Dis­sol­ver
  • But­ter­fly-Mischer
  • Behäl­ter-Dis­sol­ver


Die Grie­ser Hoch­leis­tungs-Dis­sol­ver sind ide­al zum Disper­gie­ren, Des­ag­glo­me­rie­ren, Homo­ge­ni­sie­ren, Sus­pen­die­ren, Lösen und Ein­stel­len von fließ­fä­hi­gen Ansät­zen. Dabei bil­det das Zusam­men­spiel von Mas­sen­be­schleu­ni­gung und Rei­bung die Basis für das pro­dukt­spe­zi­fi­sche, opti­ma­le Schergefälle.

Neben Ein­zel­ma­schi­nen pla­nen und bau­en wir auch kom­plet­te Anla­gen und brin­gen hier unse­re fun­dier­ten Erfah­run­gen auf dem Gebiet der Pro­duk­ti­ons­ver­ket­tung ein. 

Mehr anzei­gen…

Dis­sol­ver als Wand‑, Stand‑, oder Behäl­­ter-Dis­­sol­­ver oder Butterflymischer

Durch die erprob­te Abstim­mung von Misch­­wer­k­­zeug-Geo­­me­­trie, Dreh­zahl und Behäl­ter­ab­mes­sun­gen wird im Dis­sol­ver ein hoch­gra­di­ger Misch­ef­fekt erzeugt. Eine groß­vo­lu­mi­ge Umwäl­zung sorgt für den raschen Ein­zug der Fest­stof­fe. Des­ag­glo­me­rie­ren, Lösen, Disper­gie­ren, Emul­gie­ren, Homo­ge­ni­sie­ren und Ein­stel­len fließ­fä­hi­ger Ansät­ze sind die Haupt­auf­ga­ben unse­rer Dis­sol­ver. Die Ein­satz­brei­te wird durch die Aus­füh­rung als Vaku­um­dis­sol­ver noch stark erwei­tert. Hier­bei lässt sich neben der Ent­lüf­tung des Pro­dukts eine äußerst homo­ge­ne Mischung und damit eine deut­li­che Qua­li­täts­stei­ge­rung errei­chen. Typi­sche Ein­satz­ge­bie­te sind die Her­stel­lung von Far­ben und Lacken, Grun­die­rung, Druck­far­ben, Kleb­stof­fen, Beschich­tun­gen, Cremes und Salben.

Der Wand-Dis­­sol­­ver ist eine platz­spa­ren­de, auf die Misch­funk­ti­on redu­zier­te Vari­an­te, die bis zu einer Antriebs­leis­tung von 15 kW zum Ein­satz kommt. Bei nie­de­ren Dreh­zah­len kön­nen auch ande­re Mischauf­ga­ben mit ent­spre­chen­den Misch­werk­zeu­gen erfüllt wer­den. Durch den Ein­satz einer ver­stell­ba­ren Spann­zan­ge kön­nen Misch­be­häl­ter mit unter­schied­li­chen Durch­mes­sern sowie Fäs­ser und IBCs ein­ge­setzt wer­den. Die Maschi­ne bie­tet sich auch bei beeng­ten Platz­ver­hält­nis­sen an.
Der Stand-Dis­­sol­­ver bie­tet die höchs­te Ein­satz­fle­xi­bi­li­tät in Ver­bin­dung mit einem Wech­sel­be­häl­ter. Dadurch ist er ide­al zur Ver­mei­dung von Pro­dukt­ver­schlep­pun­gen und für häu­fi­ge Pro­dukt­wech­sel geeig­net. Optio­nal ist der Stand-Dis­­sol­­ver erhält­lich mit Vaku­um, Oszil­la­ti­on und Abstrei­fer, der bei pastö­sen und thi­xo­tro­pen Pro­duk­ten für zusätz­li­che, groß­vo­lu­mi­ge Umwäl­zung sorgt und dem Schnell­läu­fer ste­tig Mate­ri­al zuführt.
ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosives ab.
Der Behäl­­ter-Dis­­sol­­ver ist die idea­le Pro­duk­ti­ons­ma­schi­ne bei indus­tri­el­len Ansatz­grö­ßen ein­zel­ner Misch­pro­duk­te, deren Pro­zess vor­wie­gend auto­ma­ti­siert ablau­fen soll.
Der But­ter­fly­mi­scher ähnelt in sei­nem Auf­bau sowohl dem Behälter‑, als auch dem Stand-Dis­­sol­­ver. Auf­grund der höhe­ren Misch­kräf­te ist er jedoch wesent­lich robus­ter aus­ge­führt. Mit einem Wech­sel­be­häl­ter ist er ide­al zur Ver­mei­dung von Pro­dukt­ver­schlep­pun­gen und sehr gut geeig­net für häu­fi­ge Produktwechsel.

Mehr­wel­len­mi­scher

  • Mit sta­tio­nä­rem Behälter
  • Mit Wech­sel­be­häl­ter


Als sehr fle­xi­ble Maschi­ne kann der Mehr­wel­len­mi­scher auf vie­le pro­dukt­spe­zi­fi­sche Misch­an­for­de­run­gen ein­ge­hen. Ermög­licht wird dies durch den Ein­satz unter­schied­li­cher Misch­werk­zeu­ge in Kom­bi­na­ti­on mit den indi­vi­du­ell ange­trie­be­nen Mischwellen.
Mehr anzei­gen…

Mehr­wel­len­mi­scher mit sta­tio­nä­rem Behäl­ter und mit Wechselbehälter

Der mul­ti­funk­tio­nel­le Anschluss eines Mehr­wel­len­mi­schers ermög­licht den Ein­satz von meh­re­ren, auch ver­schie­de­nen Misch­werk­zeu­gen in Kom­bi­na­ti­on mit einem anker­för­mi­gen zen­tra­len Abstrei­fer. Neben dem Schnell­läu­fer kann ein wei­te­rer oder eine Schne­cke zur axia­len För­de­rung des Misch­guts ein­ge­setzt werden. 

Für Batch­grö­ßen bis zu 2.500 Litern ste­hen Maschi­nen mit aus­press­ba­ren Wech­sel­be­häl­tern zur Ver­fü­gung. Grö­ße­re Ansät­ze wer­den idea­ler­wei­se mit sta­tio­nä­ren Behäl­tern realisiert.

ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosives ab.
Mit einem Grie­ser Mehr­wel­len­mi­scher erzie­len Sie eine sehr hohe Pro­dukt­qua­li­tät durch wahl­wei­sen Vaku­um­be­trieb mit voll­stän­di­ger Ent­gasung des Pro­duk­tes. Wir haben ein Ver­fah­ren opti­miert, bei dem eine Vaku­um­ein­sau­gung unter­halb des Pro­dukt­spie­gels mög­lich ist. Dadurch errei­chen Sie eine schnel­le­re Zufüh­rung und Ein­ar­bei­tung der Füll­stof­fe, eine kür­ze­re Misch­zeit und damit einen pro­dukt­scho­nen­de­ren und effi­zi­en­te­ren Ener­gie­ein­trag. Glei­cher­ma­ßen erzie­len Sie eine höhe­re Pro­dukt­fein­heit: Die Fül­l­­stoff-Agglo­­me­ra­­te wer­den bei Ein­tritt in den Behäl­ter durch die Aus­deh­nung der ein­ge­schlos­se­nen Luft auf­ge­bro­chen, wodurch die Pri­mär­teil­chen sofort benetzt werden. 

Eine wirt­schaft­li­che Arbeits­wei­se und eine hohe Betriebs­si­cher­heit machen unse­re Mehr­wel­len­mi­scher zu tech­no­lo­gisch aus­ge­reif­ten Qua­li­täts­pro­duk­ten mit viel­fäl­ti­gen Einsatzmöglichkeiten.

Aus­press­vor­richtungen

  • Sta­tio­när
  • Mobil
  • Abfüll- und Dosiervorrichtungen


Aus­press­vor­richtungen sind die idea­le Ergän­zung bei der Ver­wen­dung von mobi­len Wech­sel­be­häl­tern. Damit erlan­gen Sie eine nahe­zu rück­stands­freie Ent­lee­rung und ermög­li­chen die Beschi­ckung eines nach­ge­schal­te­ten Abfüll­sys­tems. Durch die Tren­nung des Misch- und Aus­press­vor­gangs kann somit eine nahe­zu kon­ti­nu­ier­li­che Abfül­lung gewähr­leis­tet werden.
Mehr anzei­gen…

Aus­press­vor­richtungen gibt es sta­tio­när, mobil oder zusätz­lich mit Abfüll- oder Dosiersystemen.

Die rest­freie Ent­lee­rung erfolgt mit­tels einer Druck­plat­te, die je nach erfor­der­li­chem Aus­press­druck manu­ell, pneu­ma­tisch oder hydrau­lisch ange­trie­ben wer­den kann.

ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosives ab.
Als Ergän­zung zu den Aus­press­vor­richtungen oder in Kom­bi­na­ti­on mit einer Beschi­ckungs­pum­pe kann die Pro­duk­ti­ons­ein­heit mit ver­schie­de­nen Dosier­sys­te­men aus­ge­stat­tet wer­den: Hier­bei eig­net sich die volu­metri­sche Dosie­rung für mit­­­tel- bis hoch­vis­ko­se, stand­fes­te Pro­duk­te zur halb­au­to­ma­ti­schen Abfül­lung in Dosen oder Kar­tu­schen. Abschnei­­de-Vor­­­rich­­tun­­­gen oder Gegen­druck­hal­ter kön­nen optio­nal ein­ge­setzt wer­den. Flüs­si­ge Pro­duk­te wer­den vor­zugs­wei­se über eine gra­vi­me­tri­sche Dosie­rung in Eimer, Hob­bocks oder Fäs­ser dosiert. Hier­bei sorgt ein waa­gen­ge­steu­er­tes Abfüll­ven­til für die prä­zi­se Abfüllmenge.

Es gibt fol­gen­de Ausführungsvarianten:

  • Für Wech­sel­be­häl­ter mit seit­li­chem oder zen­tra­lem Bodenablass
  • Pro­dukt­aus­trag durch die Pressplatte
  • Loser oder gekam­mer­ter Dicht­ring bzw. Son­der­dich­tung für Hochdrucksysteme
  • Tem­pe­rier­te Press­plat­te und Behälterauflage
  • Vaku­um­hau­be für abso­lut luft­frei­es Abfüllen
  • Varia­bler Press­druck oder Auspressmenge
  • Start-/Stopp-Bedie­­nung über Fußschalter
  • Fremd­steue­rung durch sepa­ra­te Abfüllanlage

Pro­zess­an­la­gen und Zubehör

  • Flui­die­rungs­be­häl­ter
  • Hori­zon­tal­mi­scher
  • Pro­zess­an­la­gen
  • Zube­hör


Für Ihre indi­vi­du­el­len Misch­pro­zes­se ent­wi­ckeln wir umfang­rei­che, pass­ge­naue Pro­zess­an­la­gen: als Gesamt­sys­tem tech­ni­scher Kom­po­nen­ten mit ver­fah­rens­tech­ni­scher Aus­le­gung. Dabei berück­sich­ti­gen wir natür­lich alle Aspek­te für Ihre wirt­schaft­li­che und nach­hal­ti­ge Pro­duk­ti­on. Wir garan­tie­ren opti­ma­le Pro­zess­ab­läu­fe, genau abge­stimm­te Steue­run­gen und eine pro­dukt­be­zo­ge­ne Aus­wahl des Materials.

Mit ver­fah­rens­tech­ni­sche Know-how kon­stru­ie­ren und rea­li­sie­ren wir die kom­ple­xe Pro­zess­an­la­ge nach Ihrem Bedarf.

Mehr anzei­gen…

Flui­di­sie­rungs­be­häl­ter, Hori­zon­tal­mi­scher, Pro­zess­an­la­gen und Zubehör

Der Ein­satz von Flui­di­sie­rungs­be­häl­tern opti­miert Ihre Pro­zes­se: Die klas­si­sche Zuga­be von Füll­stof­fen in den Misch­be­häl­ter erfolgt von oben. Beim Kon­takt mit der Flüs­sig­keits­vor­la­ge kommt es hier­bei zu unge­woll­ten Agglo­me­ra­ten, die den Misch­pro­zess unnö­tig ver­län­gern oder die Pro­dukt­qua­li­tät ver­schlech­tern. Durch den Ein­satz eines Flui­di­sie­rungs­be­häl­ters in Kom­bi­na­ti­on mit einer Vaku­um­an­la­ge wer­den die Füll­stof­fe unter­halb des Pro­dukt­spie­gels in den Mischer ein­ge­saugt und von den Misch­werk­zeu­gen sofort ein­ge­ar­bei­tet. Die­ses staub­freie Ver­fah­ren kann zusätz­lich mit einem Trock­nungs­pro­zess der Füll­stof­fe kom­bi­niert und mit­tels Stick­­stoff-Flui­­di­­sie­­rung jeg­li­ches Feuch­tig­keits­ri­si­ko aus­ge­schlos­sen werden.

ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosives ab.

Grie­ser Hori­­zon­­tal-Schnel­l­­mi­­scher wer­den ein­ge­setzt zum Mischen tro­cken­rie­sel­fä­hi­ger Fest­stof­fe über Benet­zungs­pro­zes­se bis hin zur Ver­ar­bei­tung pastö­ser, hoch­vis­ko­ser Mas­sen. Sie bewäl­ti­gen auch schwie­rigs­te Ansät­ze, wie die Ver­mi­schung unter­schied­li­cher Korn­grö­ßen und Schütt­ge­wich­te oder Misch­ver­hält­nis­se 1:100.000 und klei­ner. Hori­­zon­­tal-Schnel­l­­mi­­scher die­nen dabei zum Mischen, Disper­gie­ren, Lösen, Kne­ten, Befeuch­ten, Gra­nu­lie­ren, Bega­sen, Eva­ku­ie­ren, Trock­nen, und Beschleu­ni­gen che­mi­scher Reaktionen.

Labor- und Technikumsmaschinen


Zur Ana­ly­se und Opti­mie­rung ver­fah­rens­tech­ni­scher Pro­zes­se wer­den Misch­ver­su­che direkt in maß­stabs­ge­treu­en klei­ne­ren Labor­ma­schi­nen im Tech­ni­kum durch­ge­führt. Dier hier­aus gewon­ne­nen Erkennt­nis­se las­sen sich danach auf Maschi­nen im Pro­duk­ti­ons­maß­stab übertragen.
Mehr anzei­gen…

Als umfang­rei­ches Zube­hör bie­ten wir z. B. Vaku­um­an­la­gen oder Rück­fluss­küh­ler an.

Die Maschi­nen zeich­nen sich durch eine äußerst sta­bi­le Bau­wei­se aus. Sie sind sehr leicht zu bedie­nen und zu rei­ni­gen. Zum Bei­spiel sind unse­re Vaku­um­pla­ne­ten­dis­sol­ver mit stu­fen­los regel­ba­rem Antrieb aus­ge­stat­tet und ste­hen mit unter­schied­li­chen Behäl­tern zur Verfügung.

ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphères EXplosives ab.

Zu Ihren Mischern kön­nen Sie auch die zuge­hö­ri­ge Aus­­­press- und Dosier­vor­rich­tung erhalten.

Neben Ein­zel­ma­schi­nen bau­en wir selbst­ver­ständ­lich auch kom­plet­te Anla­gen für Ihre Mischprozesse.

Mischwerkzeuge Grieser Maschinenbau